Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geltungsbereich,Kundeninformation

§2 Vertragsabschluss

§3 Kundeninformation : Speicherung Ihrer Bestelldaten

§4 Kundeninformation : Korrekturhinweis

§5 Eigentumsvorbehalt

§6 Preise und Versandkosten

§7 Zahlungsbedingungen

§8 Lieferung und Lieferzeiten

§9 Transportschäden

§10 Widerrufsrecht / Widerrufsfolgen

§11 Mängelhaftungsrechte

§12 Haftung - und Schadenersatz

§13 Datenschutz

§14 Verpackungsverordnung

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

§1 Geltungsbereich,Kundeninformation

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen  M.Seufert GmbH,

www.edelmetallgalerie.de und den Verbrauchern und Unternehmern,die über unseren Shop Waren kaufen.

Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen werden von uns

nicht anerkannt. Die Vertragssprache ist Deutsch.

§2 Angebot & Vertragsabschluss

2.1.Die Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, Waren zu kaufen.

2.2 Sie können ein oder mehrere Produkte in den Warenkorb legen. Im Laufe des Bestellprozesses geben

Sie Ihre Daten und Wünsche bzgl. Zahlungsart, Liefermodalitäten etc. ein. Erst mit dem Anklicken des Bestellbuttons

geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags ab. Sie können eine verbindliche Bestellung

auch telefonisch oder per eMail abgeben.

 2.3 Wir sind berechtigt, das über das Internet abgegebene Angebot innerhalb von 1 Werktag

unter Zusendung einer Rechnung per E-Mail anzunehmen. Nach fruchtlosem Ablauf der in Satz 1

genannten Frist gilt Ihr Angebot als abgelehnt, d.h. Sie sind nicht länger an Ihr Angebot gebunden.

Wir bestätigen Ihr Angebot ( Auftragseingang ) durch unser automatisiertes Shopsystem. 

Die Auftragsbestätigung stellt noch keine Annahme des Angebots dar.

Ihr Angebot ( Auftrag ) wird durch einen Rechnungsversand per eMail mit allen relevanten Daten von uns angenommen.

Bei einer telefonischen / eMail Bestellung kommt der Kaufvertrag zustande, wenn Ihr Angebot von uns sofort

angenommen wird. Wird das Angebot nicht sofort angenommen, sind Sie auch nicht mehr daran gebunden.

 2.4 Als vereinbart gelten die am Tag des Vertragsabschlusses gültigen Preise.

§3 Kundeninformation : Speicherung Ihrer Bestelldaten

Ihre Bestellung mit den detaillierten Angaben ( z.B. Produktart, Preis, etc..) wird von uns gespeichert.

Sie erhalten die AGB`s per eMail oder schriftlich bei der Lieferung.Sie können unsere AGB`s auch nach

Vertragsabschluss jederzeit über unsere Website aufrufen.

§4 Kundeninformation : Korrekturhinweis

Sie können Ihre Eingaben vor Abgabe der Bestellung jederzeit mit der Löschtaste berichtigen.

Wir informieren Sie während des Bestellprozesses laufend über weitere Korrekturmöglichkeiten.

Der Bestellprozess kann jederzeit durch Schliessen des Browserfensters abgebrochen werden.

§5 Eigentumsvorbehalt

Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

§6 Preise - und Versandkosten 

6.1. Alle Preise und Versandkosten sind in Euro angegeben und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Bei Differenzbesteuerung nach §25a UStG erfolgt kein Ausweis der Mehrwertsteuer. Alle Sendungen ins

Nicht-EU-Ausland werden immer ohne die Übernahme von Zöllen, Zollgebühren oder Einfuhrsteuern versendet

(bitte wenden Sie sich für genauere Informationen hierzu an Ihr Zollamt); dafür wird aber auch keine

Mehrwertsteuer für die Artikel erhoben.

6.2. Die Versandkosten werden in Abhängigkeit des Inhaltes der Sendung, des Wertes der Sendung und der

Versendungsart (Brief, Paket etc.) berechnet. Sie werden im Online-Shop im Rahmen angezeigt oder auf Anfrage

vorab mitgeteilt. Je nach Inhalt oder Wert der Sendung oder Lieferland können ggf. bestimmte Versendungs-

und/oder Zahlungsarten durch uns ausgeschlossen werden.

6.3 Unsere Versandkosten können Sie mit folgendem Link aufrufen

http://www.edelmetallgalerie.de/Versandbedingungen

§7 Zahlungsbedingungen

7.1. Die Zahlung erfolgt grundsätzlich per Vorkasse.Die Zahlung muss innerhalb des in der Rechnung genannten

Zahlungszieles auf unserem Bankkonto gebucht sein um den fixierten Preisaufrecht zu erhalten. Erfolgt der

Zahlungseingang nicht innerhalb dieser Zeit, behalten "wir" uns das Recht vor, die Bestellung zu stornieren.

7.2. Bei Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Rechnung  und liefern die Ware nach Zahlungseingang,

insofern die Zahlung fristgerecht bei uns eingegangen ist.

7.3. Bei Überweisungen trägt der Käufer alle Bankgebühren ( keine Kostenteilung ).

7.4. Kommt der Käufer in Zahlungsverzug oder kommt er sonst seinen Verpflichtungen aus dem Eigentumsvorbehalt

( Abschnitt 8 ) nicht nach, kann der Verkäufer den Kaufgegenstand vom Käufer heraus verlangen. Die Zurücknahme

der Vorbehaltsware durch den Verkäufer ist kein Rücktritt vom Vertrag.

7.5. Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt

oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.

7.6. Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen

Vertragsverhältnis resultieren.

§8 Lieferung, Lieferzeiten

8.1 Die Ware wird grundsätzlich per Versand ausgeliefert, eine Abholung ist nur nach vorheriger Absprache und

Terminvereinbarung möglich.

8.2. Alle angebotenen Artikel sind direkt ab Lager lieferbar, sofern nicht anders angegeben ( Produkt-Detail-Seite ).

Der Versand erfolgt in der Regel innerhalb von 2 Tagen nach Geldeingang.

8.3 Der Versand selbst dauert nach Deutschland typischerweise 1-3 Postwerktage, kann aber im Einzelfall

1-2 Postwerktage länger dauern; bei Sendungen ins Ausland müssen Sie mit längeren Versandzeiten rechnen,

typischerweise 2-15 Postwerktage, bei entfernteren Ländern auch bis zu 20 Postwerktagen. Bei Lieferverzögerung

werden wir Sie umgehend per E-Mail,Fax oder Telefon informieren. Die Lieferung erfolgt ausdrücklich unter

dem Vorbehalt, dass "wir" selbst rechtzeitig und richtig beliefert werden. 

§9 Transportschäden

9.1. Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte

sofort bei dem Zusteller und nehmen Kontakt zu uns auf.

9.2. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte

keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere Ansprüche gegenüber dem Frachtführer / Transportversicherung

geltend zu machen.

§10 Widerrufsbelehrung

10.1. Kein Widerrufsrecht bei Edelmetallen

Nach BGB § 312d Absatz 4 Nr. 6 besteht kein Widerspruchsrecht bei Fernabsatzverträgen überLieferung

von Waren, deren Preise auf den Finanzmärkten Schwankungen unterliegen, auf die wir alsUnternehmer

keinen Einfluss haben und innerhalb der üblichen Widerspruchsfrist auftreten können ( hier insbesondere

Edelmetalle ). Für alle andere Waren haben Verbraucher ( § 13 BGB ) ein gesetzliches Widerrufsrecht. 

10.2  Widerrufrecht für alle anderen Artikel ( Nicht-Edelmetalle )

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. 
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht

der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen

Sie uns ( M.Seufert GmbH--Am Hohen Rott 8  37170 Uslar - Verliehausen) , info(at)edelmetallgalerie.de),

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefon, Telefax oder E-Mail) über Ihren

Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte

Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular

oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite www,edelmetallgalerie.de/Muster-Widerrufsformular 

elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen

unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. 
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor

Ablauf der Widerrufsfrist absenden

10.3 Widerrufsfolgen
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben,

einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine

andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich

und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf

dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das

Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes

vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung

verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die

Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich

und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags

unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf

der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur

Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen

zurückzuführen ist.

10.4 Rücksendekosten im Widerrufsfall

Der Kunde übernimmt die vollen Rücksendekosten.

§11 Gesetzliche Mängelhaftungsrechte

11.1 Allgemeine Mängelhaftung 

Die Mängelhaftung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen. Bei allen während der gesetzlichen

Gewährleistungsfrist von zwei Jahren ab Lieferung auftretenden Mängeln haben Sie das gesetzliche Recht auf

Nacherfüllung ( nach Ihrer Wahl: Mangelbeseitigung oder Neulieferung ) und - bei Vorliegen der gesetzlichen

Vorraussetzungen - die gesetzlichen Rechte auf Minderung oder Rücktritt sowie daneben auf Schadensersatz.

Grundsätzlich muss die Mangelhaftigkeit der Kaufsache bereits zum Zeitpunkt des sogenannten Gefahrübergangs

vorliegen. Gefahrübergang ist der Zeitpunkt, wenn die Gefahr des zufälligen Untergangs der Kaufsache

(Zerstörung, Verlust) auf den Käufer übergeht. Im Regelfall stellt die Übergabe der Ware vom Verkäufer an den Käufer

den maßgeblichen Zeitpunkt dar. D. h. die Ware muss bereits zum Zeitpunkt der Übergabe mit dem Mangel behaftet sein.

11.2 Mängelhaftung bei Edelmetallprodukten

Edelmetall - Oberflächen können nach einiger Zeit anlaufen oder sogenannte Milk-Spots aufweisen.

Unsere ausgelieferten Silberprodukte mit diesen Merkmalen werden eindeutig im Shop als B-Ware gekennzeichnet.

Nach Gefahrenübergang können wir keine Mängelhaftung mehr übernehmen da insbesondere Silber ein

chemisches Element  ist und mit anderen chemischen Elementen - z:b. Schwefelwasserstoff reagiert  und diese Merkmale

auch nach Monaten oder Jahren auftreten können.

Mangelhafte Produktionsqualitäten bei Edelmetallen nahe am jeweiligen Spot sind kein Reklamationsgrund.

Diese sind im Shop in der Artikelbezeichnung mit " unc ( bankfrisch,unzirkuliert ) " gekennzeichnet.

11.3 Ausschluss von Mängelhaftung bei B - Waren - § 442 Kenntnis des Käufers

Die Rechte des Käufers wegen eines Mangels sind ausgeschlossen, wenn er bei Vertragsschluss den Mangel

kennt. Ist dem Käufer ein Mangel infolge grober Fahrlässigkeit unbekannt geblieben, kann der Käufer Rechte wegen

dieses Mangels nur geltend machen, wenn der Verkäufer den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie

für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat.

§12  Haftungsbeschränkung

Wir schließen die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen

Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Garantien oder Ansprüche

nach dem Produkthaftungsgesetz betreffen. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen

und unserer gesetzlichen Vertreter. Zu den vertragswesentlichen Pflichten gehört insbesondere die Pflicht, Ihnen

die Sache zu übergeben und Ihnen das Eigentum daran zu verschaffen. Weiterhin haben wir Ihnen die Sache

frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.

§13 Datenschutz

Personenbezogene Daten werden nur erhoben, wenn Sie uns diese im Rahmen Ihrer Warenbestellung, bei Eröffnung eines Kundenkontos oder bei Registrierung für unseren Newsletter freiwillig mitteilen. Wir verwenden die von ihnen mitgeteilten Daten ohne Ihre gesonderte Einwilligung ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung Ihrer Bestellung. Bei einer Anmeldung zum E-Mail-Newsletter werden Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse mit Ihrer Einwilligung für eigene Werbezwecke genutzt, bis Sie sich vom Newsletter abmelden. Im Online-Shop werden Ihre Bestelldaten durch eine hochgradige Verschlüsselung (AES-256 256-Bit ) übertragen. Der Online-Shop verwendet ein Cookie (max. Gültigkeit 10 Jahre) für den zuletzt benutzen Usernamen. Weiterhin werden Cookies (max. Gültigkeit 30 Jahre) verwendet, um das Benutzerverhalten in unserem Online-Shop zu analysieren; dabei werden keine personenbezogenen Daten gespeichert. Sie können durch entsprechende Browsereinstellungen die Verwendung von Cookies durch den Online-Shop verhindern. Ausführlichere Informationen zum Datenschutz erhalten auf Anfrage.

§14 Verpackungsverordnung

Nach der geänderten Verpackungsverordnung (VerpackV) müssen ab dem 01.01.2009 alle Versender, die Waren an private Endkunden und haushaltsähnliche Abnehmer (siehe untenstehende Definition) liefern, zwingend ihre Versandverpackungen über ein duales System lizenzieren lassen.

Die am Markt erhältlichen Verpackungsmittel enthalten keine Lizenzgebühren für ein Duales System, da ein Verkauf von vorlizenzierten Verpackungen nicht möglich ist. Das auf Kartonagen aufgedruckte RESY-Symbol dient der großgewerblichen Verwertung und reicht zur Entsorgung beim privaten Endverbraucher nicht aus.

Versender sind verpflichtet, sämtliche Verpackungen, die sie als Erstinverkehrbringer an private Endverbraucher oder gleichgestellte Anfallstellen liefern, zu lizenzieren.

In der VerpackV wird in § 6, Abs. 1 geregelt, dass Lizenznehmer und Entsorger Regressansprüche gegen Versender stellen können, die unlizenzierte Verpackungen an private Endverbraucher schicken. Außerdem ist die Versendung unlizenzierter Verpackungen wettbewerbswidrig und somit ein Abmahngrund. Zudem können Bußgelder bis zu € 50.000,-- verhängt werden

Uslar-Verliehausen,28.06.2015